motion intelligence system 1
motion intelligence system 2

Darstellungen können Zusatzoptionen enthalten.

motion

intelligence

system

Mit dem Trainingssystem von emotion fitness haben Sie die Möglichkeit, verschieden komplexe Trainingssysteme aufzubauen – ganz nach den Bedürfnissen Ihrer Einrichtung. Sie können auch klein starten und das System später um zusätzliche Komponenten erweitern. Mit einem gut eingerichteten System können Sie Ihren Personalaufwand reduzieren, Verwaltungsaufgaben vereinfachen und vor allen Dingen ein hochwertigeres Training anbieten. Alle Geräte der aktuell verfügbaren Linien, mit Ausnahme der basic line 500/800 sind serienmäßig mit Chipkartenlesern ausgestattet, so dass sie jederzeit in ein PC-unterstützes, aber kabellos arbeitendes Traingssystem eingebunden werden können.

Optional gibt es bei der motion line 800 die Möglichkeit, ein Drahtlosnetzwerk (Hitag 1+2, Legic prime, Legic advant, Mifare classic, Mifare DESfi re) aufzubauen, über welches eine detailliertere Datenübermittlung und eine umfangreichere Trainingsplangestaltung im PC möglich werden. Auch hier bekommt jeder Kunde einen Transponder, welcher am Gerät lediglich den Nutzer identifiziert. Die Trainingsdaten werden dann mittels Drahtlosnetzwerk vom PC an das Gerät übergeben. Nach dem Training werden auch die Ergeb- nisse automatisch drahtlos an den PC übertragen.

Auf Wunsch erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam eine individuelle Lösung, die exakt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten ist!

Das individuelle System

motion intelligence system 3

Kommunikation ganz einfach – für Sie selbst und für Ihren Kunden

Mit dem Konzept von emotion fitness können Sie ein Trainingssy- stem von „ganz einfach“ bis „alles drin“ aufbauen. Die komple- xeren Systeme nutzen ein Speicher- bzw. Identifikationsmedium, welches dann alle wesentlichen Funktionen Ihrer Einrichtung unter- stützen kann.

Alle Geräte der motion line 800 verfügen über einen serienmäßigen Chipkartenleser. Jeder Kunde erhält eine eigene Kundenkarte, auf der seine persönlichen Trainingsdaten gespeichert werden können. Der Kunde schiebt seine Karte in den Leser und das Training be- ginnt automatisch, bzw. es werden noch erforderliche Einstellungen (z. B. Trainingspositionen oder Gewichte) abgefragt. Alle Ergebnisse werden als kumulierte oder durchschnittliche Werte gespeichert und können am Gerät angezeigt oder am PC eingelesen und ausgewer- tet werden. Bei der Einbindung weiterer Funktionen dient die Karte der Identifikation des Karteninhabers, so dass Konsum oder eine zu- sätzliche Gerätenutzung zentral verbucht werden können.

Serienmäßige Ausstattung mit Kunden-Chipkartensystem

Alle Geräte der motion line 800 verfügen über einen serienmäßigen Chipkartenleser. Jeder Kunde erhält eine eigene Kundenkarte, auf der seine persönlichen Trainingsdaten gespeichert werden können. Der Kunde schiebt seine Karte in den Leser und das Training be- ginnt automatisch, bzw. es werden noch erforderliche Einstellungen (z. B. Trainingspositionen oder Gewichte) abgefragt. Alle Ergebnisse werden als kumulierte oder durchschnittliche Werte gespeichert und können am Gerät angezeigt oder am PC eingelesen und ausgewer- tet werden. Bei der Einbindung weiterer Funktionen dient die Karte der Identifikation des Karteninhabers, so dass Konsum oder eine zu- sätzliche Gerätenutzung zentral verbucht werden können.

Optionales Drahtlosnetzwerk mit Kunden-Transponder

Optional gibt es bei der motion line 800 die Möglichkeit, ein Draht- losnetzwerk (Hitag 1+2, Legic prime, Legic advant, Mifare classic, Mifare DESfire) aufzubauen, über welches eine detailliertere Daten- übermittlung und eine umfangreichere Trainingsplangestaltung im PC möglich werden. Auch hier bekommt jeder Kunde einen Trans- ponder, welcher am Gerät lediglich den Nutzer identifiziert. Die Trai- ningsdaten werden dann mittels Drahtlosnetzwerk vom PC an das Gerät übergeben. Nach dem Training werden auch die Ergebnisse automatisch drahtlos an den PC übertragen.

User-agent: * Disallow: Sitemap: https://domitner.com/sitemap.xml